Gouarec * Laniscat * Gouarec

Index
Côtes-d'Armor
Index Géo

Karte: IGN Grün 14 St-Brieuc-Morlaix, Guide Gallimard Côtes d‘Armor

Länge : 17 Km
Stand : September 2005
Merkmale : Schotterwege. Eine starke Steigung.
Hotel : Rando-Gite Gouarec.
Kurzfassung : Kurze Strecke aber viele Kulturperlen: Canal de Nantes à Brest, Abtei Bon-Repos, Grabhügel, Glockenrad, Kalvarie. Ein Genußtag.

 

Beschreibung :

Geplant hatte ich nach Pontivy zu flitzen, um das Stück des Canal de Nantes à Brest zwischen Pontivy und Mûr-de-Bretagne abzuradeln. Ab dem Punkt entweder auf dem Chemin du Petit Train - wie vor zwei Tagen - oder südlich des Lac de Guerlédan - schon bekannt - zurückzufahren.

Ich wache mit meinem Standard-Streßtraum auf: Dieser einer Zug, den ich verzweifelt versuche zu erreichen, und je mehr ich Ersatzmöglichkeiten suche, desto mehr entferne ich von meinem Ziel…

Verstanden!

Keine Lust auf ein fixes, weites Ziel, nur um eine kurze Strecke zu erforschen. Das kann ich irgendwann von Pontivy aus auskundschaften. Heute genieße ich einen Bummeltag!

Auf dem Canal de Nantes à Brest bis Bon-Repos.

Starker Nebel, der tagsüber nur sehr zögerlich nachgeben wird. Die Stimmung ist aber nicht ohne Reiz.

In Bon-Repos fahre ich noch am
Treidelpfad entlang bis zur Sperrung des Lac de Guerlédan. Der Treidelpfad endet am Fuß eines Schiefertagebau. Den hatte ich bei der Hinfahrt nach Gouarec bemerkt, an der Stelle, wo der Chemin du Petit Train die N124 kreuzt, um sie kurz danach wieder zu kreuzen. Die Steigung ist sehr steil, man könnte aber hier nach Mûr-de-Bretagne weiterfahren, ohne die verkehrsreiche N124 zu überqueren.
Brücke im Nebel
Die Abtei ist noch geschlossen, ich kreuze die N124 und fahre weiter auf der D44 in die Schlucht des Daoulas.

Bei diesem Nebel schöne romantische Stimmung. Fluß, Gehölz, steile Felsen.
Schlucht des Daoulas

An der Höhe von Canac'hléron verlasse ich die D44, um in die Landes de Liscuis hochzufahren. Hoch giftig die Steigung.
Es wäre aber möglich gewesen, weiter auf der D44 zu fahren und erst später schräg nach links abzubiegen…

Flurweg
Die Straße nach Rosquelfen ist wegen Bauarbeiten gesperrt und definitiv nicht radelbar. Ich frage eine Frau nach dem Weg zu den Grabhügeln, ja, weiter eben auf dieser Straße und am Kreuz links in den Weg. Beschildert ist er auch und er geht hoch in einen früheren Flurweg (Chemin de Bocage).

Hoch auf der Heide ist die Sicht zum Lac de Guerlédan heute zwar begrenzt, die Nebelstimmung und die Einsamkeit sind an diesem Montag reizvoll. Die drei Grabhügel sind beschildert.

Grabhügel
Grabhügel
Grabhügel

Von Canac'hléron aus zur D76, rechts nach Laniscat.

Kirche
Der Besuch der Kirche (Schlüßel im Rathaus gegenüber) ist empfehlenswert: Statuen, Altarbild vom 17. Jahrhundert, Kanzel und… ein Glockenrad, das auf einen früheren Sonnenkult deutet. Solche Glockenräder gibt es noch in St Nicolas du Pelem, Kerrien, Confort-Berhet und Confort-en-Meillars.
Glockenrad

Zurück zur D76 Richtung Gouarec und links zum Dorf Rosquelfen.

Haus mit Brotofen
Bauernhäuser mit Brotofen und eine alte Kalvarie.
Kalvarie
Orangefarbene Tür
Zur Mittagszeit bin ich schon zurück in Gouarec.

Hier kann man durch das Ort mit vielen Häuser aus Schiefer schlendern, ein
Boot mieten, um auf dem Kanal zu fahren oder den Treibelpfad bewandern oder…

nach
Ste Brigitte weiter radeln….

 

 

Version : 24.02.2007 - Contents : Marzina Bernez

Codewriter: Visual Basic Application - Programmed by : Marzina Bernez
Webdesign & Copyright : Marzina Bernez

URL http://marzina.free.fr/dept22/l/l220261.html